Abarth 124 rally - zum Markenjubiläum viele Erfolge im Motorsport

– Ein rundes Jubiläum und viel Erfolg: 2019 feierte Abarth den 70. Geburtstag – auch mit Siegen im Motorsport durch den Abarth 124 rally.
– Luca Napolitano, Markenchef von Fiat und Abarth im EMEA-Wirtschaftsraum, zieht eine überaus positive Bilanz.
– Auch die Teams schauen auf eine erfolgreiche Saison 2019 zurück.

2019 feierte Abarth sein 70-jähriges Bestehen mit vielen Aktionen, extravaganten Fahrzeugen und – ganz im Sinne des Gründers Carlo Abarth – mit zahlreichen Erfolgen im Motorsport. So gewann zum zweiten Mal in Folge ein Team im Abarth 124 rally den FIA R-GT Cup. Gesamtsieger wurde der Italiener Enrico Brazzoli, der gemeinsam mit Beifahrer Manuel Fenoli unter anderem die Klasse bei den Weltmeisterschaftsläufen Rallye Monte Carlo und Rallye Frankreich gewann. Beim erstmals im Rahmen der Europameisterschaft ausgetragenen Abarth Rally Cup feierte der Italiener Andrea Nucita den Gesamtsieg.

Luca Napolitano, verantwortlich für die Marken Fiat und Abarth im EMEA-Wirtschaftsraum, ist stolz auf diese Ergebnisse: „2019 war ein Jahr, das auch Carlo Abarth glücklich gemacht hätte. Zu Buche stehen viele Erfolge, die für uns besonders wichtig sind, weil sie eng mit dem 70. Geburtstag der Marke Abarth und mit den Jubiläumsaktivitäten verknüpft sind. In seiner dritten Rennsaison hat der Abarth 124 rally seinen Status als Maßstab unter den Gran-Turismo-Fahrzeugen im Rallyesport eindrucksvoll bestätigt. Bis heute hat das Auto rund 100 Klassensiege bei internationalen und wichtigen nationalen Rallyes errungen. So verkörpert der Abarth 124 rally auf jeden Fall die Philosophie des großen Carlo Abarth. Auch er hat stets zuverlässige, leistungsstarke und siegreiche Rennwagen gebaut.“

Unter dem italienischen Team Enrico Brazzoli/Manuel Fenoli gewann der Abarth 124 rally in der abgelaufenen Saison erneut den FIA R-GT-Cup. Dieser Wettbewerb umfasste acht Rallyes. Brazzoli und Fenoli feierten drei Siege: bei den Weltmeisterschaftsläufen Rallye Monte Carlo und Rallye Frankreich sowie bei der zur Italienischen Meisterschaft gewerteten Rallye San Remo. „Der Gewinn des FIA R-GT-Cup im Jubiläumsjahr von Abarth freut uns ganz besonders“, kommentierte Enrico Brazzoli (Team Bernini Rally). „Und diese Freude wird durch einen besonders prestigeträchtigen Sieg noch verstärkt, den bei der Rallye Frankreich auf Korsika. Diese Rallye ist eine der schwierigsten in der gesamten Weltmeisterschaft – und wir gewannen auch noch ausgerechnet am 31. März, dem offiziellen Geburtstag der Marke Abarth.“

Der Abarth Rally Cup, ein Markenpokal für den Abarth 124 rally, wurde erstmals mit sechs Läufen im Rahmen der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) ausgetragen. Den Auftakt auf den Kanarischen Inseln gewannen die beiden Spanier Alberto Monarri und Alberto Chamorro.  „Der Sieg bei der Rally Islas Canarias war für uns etwas Besonderes, denn er fiel direkt auf die Feiern zum 70. Geburtstag der Marke Abarth“, sagte Alberto Monarri (SMC Junior Motorsport). „Die Leidenschaft für den Rallyesport, die auch Carlo Abarth auslebte, spüren wir auch. Jede Rallye ist ein Realität gewordener Traum.“

Im Verlauf des Jahres gipfelte die Premierensaison im Abarth Rally Cup in einem italienisch-polnischen Duell. Am Ende holte Andrea Nucita denkbar knapp den Gesamtsieg vor Dariusz Polonski. „Es ist bereits großartig, den Abarth Rally Cup zu gewinnen. Aber es wird unvergesslich dadurch, diesen Erfolg im Jubiläumsjahr von Abarth zu erzielen – besonders mit dem Abarth 124 rally. Dieses Fahrzeug steht für Speed, perfektes Handling und maximalen Fahrspaß“, sagte Andrea Nucita (Team Bernini Rally).

Diese Qualitäten des Abarth 124 rally führten zu Erfolgen auch außerhalb von FIA R-GT-Cup und Abarth Rally Cup. So bot zum Beispiel in der Französischen Rallyemeisterschaft der junge Nicolas Ciamin gelegentlich den Allradfahrzeugen der Kategorie R5 die Stirn. Auch in anderen Ländern, etwa in Belgien, Tschechien, Österreich und der Schweiz, hat der Abarth 124 rally einen starken Eindruck hinterlassen. In Italien gewann Roberto Gobbin im Abarth 124 rally die Kategorie R-GT – nach vier Einzelsiegen. Insgesamt hat der Abarth 124 rally im Verlauf von inzwischen drei Jahren knapp 100 Klassensiege in 16 europäischen Ländern eingefahren.

Pressekontakt:
Anne Wollek
Tel: +49 69 66988-450
E-Mail: anne.wollek@fcagroup.com

© Foto: FCA Group