Abarth Rally Cup: Andrea Nucita Gesamtsieger der spannenden Premierensaison

– Am Ende wurde es noch einmal spannend: Nach dem Saisonfinale in Ungarn steht der Italiener Andrea Nucita als Premieren-Champion im internationalen Markenpokal für den Abarth 124 rally und damit als Gewinner von 30.000 Euro Preisgeld fest.
– Zweiter Rang für den Polen Dariusz Polonski.

Die Premierensaison des Abarth Rally Cup, der im Rahmen der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) ausgetragen wurde, bot Spannung bis zum Schluss. Erst nach dem Finale bei der Rallye Ungarn stehen der Sizilianer Andrea Nucita und Copilot Bernardo Di Caro als Gesamtsieger des Markenpokals fest, der mit dem Abarth 124 rally ausgetragen wird.

Die beiden Italiener aus dem Team Bernini Rally sicherten sich das Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro. Stärkste Verfolger waren Dariusz Polonski und Beifahrer Lukasz Sitek aus dem Team Rallytechnology. Die beiden Polen wahrten beim Finale in Ungarn mit großem Einsatz ihre Titelchance, fielen aber aus.

Die Rallye in Ungarn erwies sich aufgrund des Regenwetters als besonders schwierig. Durch die starken Niederschläge waren weite Teile der – eigentlich aus Asphaltstraßen bestehenden – Wertungsprüfungen von Schlamm bedeckt. Der Abarth 124 rally bewies dabei erneut, dass er absolut wettbewerbsfähig ist. Die Rallyepiloten waren begeistert von ihrem Sportgerät aus dem legendären Hause Abarth.

Martin Rada und Beifahrer Jaroslav Jugas vom Team Agrotec kamen mit den schwierigen Verhältnissen besonders gut zurecht. Sie waren im Ziel bestplatzierte Fahrer eines Abarth 124 rally. Da Verfolger Polonski ausfiel, reichte Nucita die Zielankunft zum Titelgewinn.

Cup-Sieger Andrea Nucita kommentierte: „Mission abgeschlossen, aber es war nicht einfach. Bei der Rallye Ungarn mussten wir viele matschige Straßen bewältigen. Wir wollten auf jeden Fall ins Ziel kommen und den Abarth Rally Cup gewinnen. Mit einem Abarth zu siegen, hat für mich als Italiener eine ganz besondere Bedeutung.“

Dariusz Polonski sagte: „Leider haben wir nicht bis zum Ende kämpfen können. Aber ich freue mich über die Saison, in der ich gelernt habe, ein so außergewöhnliches Auto zu fahren.“

Andrea Nucita (30) blickt auf eine beachtliche sportliche Karriere zurück. Eine Konstante in seinem Motorsportleben bildet die Marke Abarth. Bereits 2010 belegte er den zweiten Platz in der Abarth 500 R3T Trophy und nahm mit einem Werksfahrzeug, dem Abarth Grande Punto S2000, an der Rally di Monza teil. Seit 2017 ist er einer der erfolgreichsten Fahrer im Abarth 124 rally.

Den Titel in der Premierensaison 2019 des Abarth Rally Cup sicherte er sich mit vier Klassensiegen bei sechs gewerteten Rallyes. Nucita wurde außerdem Gesamtzweiter in der ERC-2 Wertung der FIA Rallye-Europameisterschaft.

Die Top-3 des Abarth Rally Cup 2019:
1. Andrea Nucita (Italien), 127 Punkte
2. Dariusz Polonski (Polen), 94 Punkte
3. Alberto Monarri (Spanien), 25 Punkte

Pressekontakt:
Anne Wollek
Tel: +49 69 66988-450
E-Mail: anne.wollek@fcagroup.com

© Foto: FCA Group