Fiat 3½ HP von 1899 startet beim „London to Brighton Veteran Car Run“

– Am 3. November 2019 gehen mehr als 400 automobile Veteranen aus den Baujahren vor 1905 auf die 86 Kilometer lange Tour von der Hauptstadt an die Küste des Ärmelkanals.
– Die britische Vertretung von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) nimmt mit einem der ältesten noch existierenden Fiat teil.
– Fiat ist im Jahr des 120. Geburtstages der Marke außerdem offizieller Partner der 1896 erstmals durchgeführten Traditionsveranstaltung.

Fiat ist offizieller Partner (Manufacturer Patron) des „Bonhams London to Brighton Veteran Car Run“, zu dem am 3. November 2019 mehr als 400 Oldtimer aus den Baujahren vor 1905 antreten. Eine Ehre, die nur den ältesten Automobilherstellern der Welt zuteilwird. FCA UK, die britische Vertretung von Fiat Chrysler Automobiles (FCA), schickt außerdem einen Fiat 3½ HP von 1899 ins Rennen. Das im Gründungsjahr von Fiat gebaute Fahrzeug ist einer der ältesten noch existierenden Fiat weltweit und steht als Leihgabe von FCA UK normalerweise im britischen National Automobile Museum in Beaulieu.

Der Fiat 3½ HP war das erste Modell, das die Fabbrica Italiana Automobili Torino – kurz FIAT – wenige Monate nach der Firmengründung am 11. Juli 1899 auf den Markt brachte. Der offene Aufbau weist zwei gegenüberliegende Sitzbänke auf, die drei Erwachsenen oder zwei Erwachsenen und zwei Kindern Platz bieten. Der nur in acht Exemplaren gebaute Fiat 3½ HP wird von einem Zweizylinder-Flachmotor mit einem Hubraum von 697 Kubikzentimetern angetrieben. Die rund 4 PS Leistung ermöglichen eine Höchstgeschwindigkeit von 34 km/h.

Fiat 3½ HP von 1899 startet beim „London to Brighton Veteran Car Run“

Fiat 3½ HP von 1899 startet beim „London to Brighton Veteran Car Run“

Der ursprüngliche „London to Brighton Car Run“ wurde erstmals 1896 durchgeführt aus Anlass einer Gesetzesänderung in Großbritannien, die den zu dieser Zeit noch ungewohnten Automobilen fortan eine Geschwindigkeit von mehr als 4 Meilen pro Stunde (6,4 km/h) erlaubte. Die Strecke führte vom Hyde Park in London und endete nach rund 86 Kilometern an der Promenade Madeira Drive im Seebad Brighton. Nach der Premiere 1905 dauerte es bis 1927, bis der „London to Brighton Car Run“ erneut durchgeführt wurde, seitdem mit Unterbrechung durch den Zweiten Weltkrieg jährlich. Die Teilnahme eines Fiat ist zum ersten Mal 1934 verbürgt. Heute gehört die italienische Marke zu den wenigen, die angesichts der Baujahresobergrenze 1905 an der Veteranenrallye überhaupt teilnehmen dürfen.

Der vom Royal Automobile Club jährlich veranstaltete „Bonhams London to Brighton Veteran Car Run“ auf den Spuren des historischen Rennens schlägt ein bewusst gelassenes Tempo an. Die Teilnehmer dürfen eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 20 mph (32 km/h) nicht überschreiten. Zugelassen sind neben vierrädrigen auch dreirädrige Automobile sowie Dampfwagen und Elektroautos.

Infos „Bonhams London to Brighton Veteran Car Run“

Termin: 3. November 2019
Start: Hyde Park, London, 6:56 Uhr (Sonnenaufgang)
Ziel: Madeira Drive, Brighton, ca. ab 9:56 Uhr
Infos: www.veterancarrun.com

Pressekontakt:
Sascha Wolfinger
Telefon: +49 69 66988-357
E-Mail: sascha.wolfinger@fcagroup.com

© Fotos: FCA Group