Rennsportfans wählen Abarth 595 und Abarth 695 zum „Racer des Jahres“

– Sieg in der Kategorie „Minicars“ beim Leserwettbewerb des Fachmagazins MOTORSPORT AKTUELL mit Stimmenanteil von 64,2 Prozent[1].
– Baureihe Abarth 595 bietet fünf Modellversionen als Limousine und Cabriolet mit bis zu 132 kW (180 PS) Leistung.
– Sondermodell Abarth 695 70° Anniversario feiert 70. Geburtstag der italienischen Kultmarke.

Rennsportfans haben ein Herz für Abarth. Das zeigt der überlegene Sieg von Abarth 595 und Abarth 695 bei der Wahl zum „Racer des Jahres“, dem Leserwettbewerb von MOTORSPORT AKTUELL zu den besten Autos und Rennfahrern der Saison 2019.

Mit einem Stimmenanteil von 64,2 Prozent gewannen die Abarth 595/695 die Kategorie „Minicars“. MOTORSPORT AKTUELL hatte insgesamt 67 Fahrzeugmodelle in fünf Kategorien zur Wahl gestellt, außerdem 135 Rennfahrer aus neun Disziplinen.

Die Gunst der Leser von MOTORSPORT AKTUELL vor allem aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gewannen Abarth 595 und Abarth 695 durch das Konzept, Technologie aus dem Rennsport in Serienfahrzeuge zu übertragen. So bietet die Baureihe Abarth 595 fünf Modellversionen mit einem Leistungsspektrum zwischen 107 kW (145 PS) und 132 kW (180 PS).

Rennsportfans wählen Abarth 595 und Abarth 695 zum „Racer des Jahres“

Rennsportfans wählen Abarth 595 und Abarth 695 zum „Racer des Jahres“

Die Palette reicht vom Abarth 595, dem Einstieg in die Welt von Abarth, über den besonders edel ausgestatteten Abarth 595 Turismo, die betont sportlich konfigurierten Abarth 595 Pista und Abarth 595 Competizione bis zum kompromisslosen Abarth 595 esseesse.

Die Baureihe Abarth 695 ist Sondermodellen vorbehalten. Zu ihnen zählt beispielsweise der Abarth 695 70° Anniversario, mit dem die italienische Kultmarke ihren 70. Geburtstag feiert. Das entsprechend dem Gründungsdatum von Abarth auf exakt 1949 Exemplare limitierte Modell zieht optische Parallelen zu historischen Rennfahrzeugen von Abarth, darunter die Karosseriefarbe Monza 168 Grün, die auf das Dach lackierte Zielflagge und die farblich abgesetzten Kotflügelverbreiterungen.

Die Technik ist dagegen auf Stand des 21. Jahrhunderts. So ist der Abarth 695 70° Anniversario serienmäßig unter anderem mit einem verstellbaren Dachspoiler, Schalensitzen von Sabelt, adaptiven Sportstoßdämpfern von Koni mit FSD-Technologie (Frequenz-selektive Dämpfung), Sportabgasanlage „Record Monza“ sowie 17-Zoll-Leichtmetallrädern ausgestattet.

Der 1,4-Liter-Turbomotor mit 132 kW (180 PS) Leistung ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h und eine Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h in 6,7 Sekunden (mit Schaltgetriebe).

Alle Modellvarianten von Abarth 595 und Abarth 695 sind sowohl als Limousine sowie als Cabriolet mit elektrisch betätigtem Stoffverdeck verfügbar.

Verbrauchswerte Abarth 595/595C

1.4 T-Jet 107 kW (145 PS) 6,6 (MT) / 5,8 (MTA) l/100 km* 151 (MT)/134 (MTA) g/km*
1.4 T-Jet 121 kW (165 PS) 6,8 (MT) / 6,5 (MTA) l/100 km* 155 (MT)/149 (MTA) g/km*
1.4 T-Jet 132 kW (180 PS) 6,8 (MT) / 6,7 (MTA) l/100 km* 155 (MT)/153 (MTA) g/km*

Verbrauchswerte Abarth 695/695C

1.4 T-Jet 132 kW (180 PS) 6,8 (MT) / 6,7 (MTA) l/100 km* 155 (MT)/153 (MTA) g/km*

* Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km) nach RL 80/1268/EWG und CO2-Emission kombiniert (g/km). Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist.

Pressekontakt:
Anne Wollek
Tel: +49 69 66988-450
E-Mail: anne.wollek@fcagroup.com

© Fotos: FCA Group / [1] Quelle: MOTORSPORT AKTUELL, Ausgabe 16/2020