Shoutout: Promis senden Video-Grüße an ihre Fans - die Autogrammkarte des 21. Jahrhunderts

– Fotomaterial der Gründer zum Download
– Quellenangabe: © Alexander Böttcher
– Interviewtermine auf Anfrage

Promis gibt es in Deutschland wie nie zuvor. Die meisten von ihnen wurden durch TV-Formate und spezielle Leistungen, wie beispielsweise im Sport, bekannt – oder sie haben sich online den Status eines Prominenten erarbeitet.

Shoutout.de

Shoutout.de

Das Ausmaß der Bekanntheit variiert bei den deutschen Celebrities ebenso wie ihre Followerzahlen in den Social Networks. Je mehr Follower ein Promi bei Instagram hat, desto schwieriger ist es, noch mit den Fans zu kommunizieren.

Diese Lücke – gepaart mit Grußbotschaften für Fans und Follower – füllt nun das Berliner Start-up Shoutout, das von Constantin Sandritter und Noel Lorenz gegründet wurde.

Und dabei verdienen die Stars und VIP‘s sogar noch Geld. Denn unter https://www.shoutout.de können Fans ganz einfach einen Wunschpromi aussuchen, der dann ein personalisiertes Video erstellt.

_____

Und so funktioniert Shoutout:

Bei Shoutout können Nutzer*innen gegen eine Gebühr ihr Video von einem Lieblingsstar bestellen – und dieses auf den eigenen Social-Media-Kanälen oder bei WhatsApp mit Freunden und Followern teilen.

  1. Idol aussuchen und Anlass wählen

Das Lieblings-Idol kann ebenso wie der Anlass unter shoutout.de ausgewählt werden Dies können ein einfacher Gruß, eine Gratulation zum Geburtstag oder auch motivierende Sätze sein.

  1. Shoutout bestellen

Mit der Buchung erhält der Star eine Regieanweisung, wie er das Video gestalten soll. Je detaillierter diese ist – umso besser.

  1. Bezahlung und Carpe Diem

Nach der Bezahlung, die Preise starten bei 19,- Euro, geht die Anfrage an das Idol. Nun vergehen maximal fünf Tage, bis das persönliche Shoutout erstellt wird.

  1. Pure Freude mit Wow-Effekt

Nach Fertigstellung kommt das Video per Downloadlink in einer E-Mail. Die Nutzer*innen können es nun herunterladen und als Geschenk oder für sich selbst benutzen.

Das Video kann in Social Media oder über WhatsApp geteilt werden. Etwas Gutes wird dabei auch getan: Die meisten Promis nutzen die Einnahmen, um damit ihre Charity-Projekte zu unterstützen.

_____

Gründer Constantin Sandritter sagt dazu: „Durch meinen Vater Jochen Schweizer habe ich selbst erlebt, dass vielen Prominenten die Zeit fehlt, sich mit den Fans auszutauschen. Dieser Austausch mit der Community ist heutzutage allerdings wichtiger denn je.“

Constantin Sandritter, Noel Lorenz

Constantin Sandritter, Noel Lorenz

Und weiter meint er: „Wir haben dafür die Lösung. Unser reales Produkt namens Shoutout verbindet Menschen mit ihren Idolen, es ist für uns die ultimative Autogrammkarte des 21. Jahrhunderts. Gerade in der jetzigen Ausnahmesituation durch die Corona-Pandemie fallen auch ein Großteil der Aufträge für Schauspieler, Musiker, Comedians oder Entertainer weg. Die Fans wollen aber weiterhin von ihren Idolen hören und sich mit ihnen verbinden. Shoutout rollt genau an dieser Stelle den roten Teppich wieder aus.“

Das Ergebnis ist eine unkomplizierte Kommunikation zwischen Stars und ihren Fans, die dadurch zudem die Reichweite der eigenen Social-Media-Kanäle erhöhen.

TV-Darstellerin Carmen Geiss meint: „Schön, dass ich mich auf diesem Weg mit meinen Fans connecten kann. Ich kann mit Shoutout echtes Geld für Charity sammeln. Es ist kaum Aufwand für mich – und es macht auch noch einen Riesenspaß.“

Neben Carmen Geiss sind bereits auch andere Prominente wie Schauspieler Manuel Cortez oder Reporterlegende und Promi-Big-Brother-Sieger Werner Hansch bei Shoutout zu finden. Die Plattform sowie die damit verbundene Auswahl wächst stetig.

Hintergrund:
Shoutout unter shoutout.de ist eine Online Plattform, auf der Fans eine personalisierte Videogrußbotschaft – sogenannte Shoutouts – ihres Idols bestellen können. Oder wie wir es nennen: Die Autogrammkarte des 21. Jahrhunderts.

Die Anlässe für ein Shoutout sind nahezu unbegrenzt – sei es ein einfacher Gruß, ein Happy Birthday oder eine Frage, die Du schon immer mal loswerden wolltest. Du entscheidest, weshalb Du Dir selbst oder Deinen Freunden und Deiner Familie, eine Freude bereiten möchtest.

Pressekontakt:
Insight Publishing GmbH
Jan-Christopher Sierks
Telefon: +49 (0)40 73 44 60 209
E-Mail: kontakt@insight-publishing.com

© Fotos: Alexander Böttcher